Vorsorge und gute Zahnpflege beugen der Karies vor. Bild: Fissurenkaries

ZahnArzt in Dellbrück

Dr. med. dent.
Frank Lobeck


Idastr. 47  51069 Köln
Tel. 0221/ 680 31 03
Mo  -  Fr    8:15 - 13:00
Mo Di Do 15:00 -18:30 

Die kleinen dunkelbraunen Punkte und Flecken zeigen die beginnende Karies an.

Mini-Füllungen: 

Minimal invasive Füllungen = "Flow"


Wann wird "Flow" eingesetzt?
Bei Karieserkrankungen  der Zähne im Frühstadium, also bei kleinsten "Löchlein" in Rillen und Grübchen der Zähne, die bei der Vorsorge -Untersuchung festgestellt wurden. Dunkelbraune "Stellen" zeigen die beginnende Karies an. In diesem Stadium verspüren Sie noch keine Zahnschmerzen. Die Karies beginnt schleichend und völlig schmerzlos. (Bild oben und rechts)


Ihr persönlicher Gewinn?

Sie beugen mit diesen kleinen, "unsichtbaren" Flow-Füllungen  aktiv der weiteren Karies-Entwicklung vor. Sie erhalten sich Ihre Zähne kariesfrei, gesund und schön . (Bild ganz unten) 
Vollständig gesäuberter Backenzahn: keine Spur mehr von Karies.

Wie verläuft die Behandlung?
Unter maximaler Schonung der gesunden Zahnsubstanz wird nur das kariös erkrankte Gewebe entfernt. Meist ist eine örtliche Betäubung bei so kleinen  Kariesdefekten unnötig. Der optimal gesäuberte und gefüllte Zahn bleibt Ihnen noch viele Jahre erhalten.

Was ist Flow?
Die Füllung erfolgt mit fließfähigen Komposit-Kunststoffen . Die Fließfähigkeit des Füllungsmaterials gab den Namen: "Flow". 

Die fertige Flowfüllung ist unsichtbar: der Zahn zeigt sich gesund und schön.

Ist die Füllung sichtbar?
Das Flow-Material gibt es in verschiedenen Zahnfarben. Die für Sie optimale Farbe wird von Ihrem ZahnArzt gewählt. So bleibt die Flow-Füllung unsichtbar für den Betrachter. Der fertig gefüllte Zahn ist wieder gesund. 


Schöne Zähne + gute Mundhygiene
= Lebensqualität



Versteckte Karies an Schneidezähnen

 Ein Beispiel (Teil 1): Versteckte Karies an zwei Schneidezähnen

Rechts (am seitlichen Schneidezahn) und etwas weniger deutlich links (am mittleren Schneidezahn) können Sie durch die gesunde Schmelzoberfläche hindurch die braune Karies sehen. Sie ist durch das natürlicherweise vohandene Grübchen auf der Zahninnenseite eingedrungen.
Der gesäuberte Zahn

Ein Beispiel (Teil 2): Versteckte Schneidezahnkaries - Karies ist entfernt

Praktisch ohne gesunde Zahnsubstanz zu opfern, wurde mit einem sehr kleinen Diamantschleifer (Durchmesser: weniger als ein Millimeter) ein Zugang zur Karies geschaffen. Sie wurde anschließend mit einem ebenso kleinen "Rosenbohrer" entfernt. Der noch sichtbare braune Bereich ist keine Karies mehr, sondern nur eine Verfärbung.
Flow-Füllung

Ein Beispiel (Teil 3): Versteckte Schneidezahnkaries - Fertige Mini-Füllungen

Die im vorigen Bild noch erkennbaren "Löcher" wurden mit dünnfließendem Kunststoff aufgefüllt. Man nennt dieses Verfahren "Minimalinvasive Füllung". (Der aufmerksame Betrachter erkennt eine weitere Kariesstelle im Kontaktbereich der beiden Zähne - sie wurde anschließend noch behandelt).